G-951545
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Historie

1973 wurde der Ruder- und Segelverein Bootsclub Haselünne gegründet und im Vereinsregister beim Amtsgericht in Meppen eingetragen.

1980 der Clubraum mit Regattabüro und Sanitäre Einrichtung für Frauen und Männer wurde gebaut.

1990  kam der Anbau, die Bootshalle.

2003 der Bootsclub Haselünne e.V. feiert 30 jähriges Jubiläum.

2005 Erstellung der neuen Steganlage.

2013 Anschaffung eines Poly - Falken durch Mitgliederspenden.

2017 Veränderung der Aussenanlage, mehr Grünflächen und Pflasterung (Pflegeleichter für die Mitglieder)

2018 Renovierung vom Clubraum, Dämmung in Decke eingelegt und mit Rigips verschlossen, neue Theke in Bugform (gestrandetes Schiff) gemauert, Thekenbereich versiegelt gegen aufsteigende Feuchtigkeit. Durch Weihnachtslotterie (Navidad Foundation) gefördert.


2019 Schulungsboot (Monarch) durch Volksbank Haselünne gefördert, eine Heizung  wurde von Architekt Kruse und Heizung und Sanitär Metting  Haselünne gespendet, für das gesamte Bootshaus hat Dachdecker Fritze Leuchtstoffröhren besorgt und gespendet.

 2019 Wurde die Zaunanlagen am Clubraum und Steganlage fertig gestellt, sowie die restlichen Pflasterungen von den Mitgliedern.

Seit Juni 2017 verdienen einige Mitglieder des Bootsclub Haselünne e.V. einen besonderen Dank für ihre unermüdliche Leistung an den fertig gestellten Projekten (neue Decke im Clubraum mit neuer Theke, Pflaster Arbeiten rund um das Bootshaus, 60 m Zaun am Bootshaus aufgestellt, 75 m Zaun auf dem Gelände der Steganlage aufgestellt und eine Trennmauer zum öffentlichen Weg gemauert)  Ohne die Mithilfe dieser agagierten Mitglieder wären die Projekte zum heutigem Zeitpunkt noch nicht fertig.

Am 11. Februar 2020 um 19.30 Uhr findet im Bootsclub Haselünne nach langer Zeit, erstmals wieder ein Ausbildungskurs Sportbootführerschein See-Binnen und Segel unter der Leitung von Bernd von Lintel statt. Bei Interesse bitte unter folgender E-Mail anmelden (andreasborken@bch-ev.de).

Juni bis Oktober 2020 ist geplant viel zu Segeln und andere Wassersportmöglichkeiten zu nutzen, soweit es möglich ist. Auf dem Steggelände müssen die Stege an der Slipanlage das Holz erneuert werden (3 cm dicke Holzbohlen, 20 - 25 cm breit und 1,50 m lang) es 100 - 120 Bohlen benötigt. Fläche zum Abstellen der  Bootsanhänger ist Sand abgeschoben , nächster Schritt wäre Kantensteine setzen, Schotter oder Pflastersteine einbringen. Grünanlage auf dem Gelände zurück schneiden. Weitere Boote Segelfertig machen und zu Wasser lassen.

In dieser Zeit an den Wochenenden Segelnachmittage mit Kaffee und Kuchen nach Corona Maßstäben durchführen. Absprache über E-mail, Telefon oder Whats App.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?